Der Bienengarten

Die Bienenweide wirbt mit Ihrer vielfalt an heimischen Blütenpflanzen und Gehölzen für die Erhaltung und Wiederverbreitung von Futterpflanzen für die Bienen.

 

In einer Oberträgerbeute wird ein Bienevolk, das ganze Jahr zur beobachtung bereitstehen. Web Cams in der Beute und am Flugbrett werden es den Kindern und deren Eltern ermöglichen, das Volk das ganze Jahr zu begleiten ohne immer direkt am Flugloch stehen zu müssen.

 

Am Flugloch

Ein Web Cam  am Flugloch kann nicht nur zur Beobachtung der Arbeiterinnen genutzt werden. Es gibt auch einen tiefen Einblick in den Zusatnd des Volkes. Hier sieht man sehr schön wie die Arbeiterinnen heimkommen und die Pollenhöschen prall gefüllt sind. Zum einen kann man daran erkennen, das Tracht (Futterpflanzen) im Flugkreis zu finden sind. zum anderen bedeutet es aber auch, das im stock die Brut gehegt und gepflegt wird und die Königin Eier legt.

Der Stock soll aber nicht nur visuell im Internet zu finden sein. Auch eine Beutenwage soll die Entwicklung des Volkes dokumentieren. An Hand der Wiegedaten kann man erkennen wie die Versorgung mit Trachtpflanzen ist. Ebenso ist es ein gutes Mass für die Produktion von Nektar der Trachtpflanzen.

Dieses System ließe sich auch mit einem Brut temperatur Sensor erweitern, der uns weitere Einblicke in den Stock erlaubt.

Gemeinsam mit den Kindern des Kindergartens kann dann der Honig auch geerentet werden. In guten Jahren sollte es möglich sein auch mit dem einen Stock genügend Honig zu produzieren, so dass alle Kindergartenkinder auch Honig zum verkosten bekommen können.

Angedacht sind eben so das Anschaffen einer Radialschleuder. Diese Schleuder wird so angepasst, dass die Waben der Oberträgerbeute geschleudert werden können. Diese Schleuder ist mit einem großen Fenster in den Schleuderraum ausgestattet. Die kinder können so den weg des Honigs aus der  Wabe bis Ins glas verfolgen.